LPO Warendorf,21.01.2015

Informationen und Klarstellungen zu Ausrüstungsregelungen gem. LPO (Ergebnisse des Arbeitskreises Ausrüstung, Warendorf,21.01.2015)

 

4.Gebisse:

Der Einsatz des Pelhams ist nur mit Kinnkette plus Kinnkettenschutz zulässig. Sporenriemen oder Ähnliches als Ersatz der Kinnkette sind nicht erlaubt. – Gebisse, die den Stangengebissen zugeordnet werden z.B. Danger-Bit, Myler-Bit, (Mindestdicke: Pferde 14mm, Ponys 10mm), dürfen in Spring-u. Gelände-LP Kl.A-L und in Springpferde-, Geländepferde-, Jagdpferdeprüfungen bis Kl.M eingesetzt werden.

zurück zum Blog

2 Kommentare

    1. Hallo Larissa,

      vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihrem Interesse an dem Myler-Gebiss-System.
      Diese Anfrage ist jedoch nicht pauschal zu beantworten.
      Was ist ein normales Myler-Gebiss? In was für einer Disziplin und in welcher LK soll das Gebiss eingesetzt werden?
      Es gibt von Myler eine Wassertrense und ein Olivenkopf in 14mm. Stärke (89-28195 oder 89-29195),
      dieses Gebiss ist nach FN überall einsetzbar.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.